28.08.2019

EWR erneut als nachhaltiger Wasserversorger ausgezeichnet

10. Teilnahme am freiwilligen NRW-Leistungsvergleich

Zum 10. Mal hat die EWR GmbH an einem freiwilligen Leistungsver­gleich von Wasserversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen (Benchmarking) erfolgreich teilgenommen.

Einer der wichtigsten Bereiche der kommunalen Daseinsvorsorge ist die nachhaltige Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreiem Trinkwasser. Damit wird eine wesentliche Grundlage für die Gesund­heit der Menschen und für eine gesicherte Entwicklung von Wirt­schaft und Industrie geschaffen. Um das hohe Niveau der Trinkwas­serversorgung in NRW zu sichern, wird seit nunmehr 11 Jahren das Projekt „Benchmarking Wasserversorgung in NRW” durchgeführt. Hierbei werden die Wasserversorgungsunternehmen jährlich nach festgelegten Kriterien, unter Berücksichtigung der individuellen Randbedingungen, beurteilt und miteinander verglichen und so in die Lage versetzt, Verbesserungspotenziale zu erkennen und umzu­setzen. Der Kennzahlenvergleich bietet dabei sowohl großen als auch kleinen Wasserversorgungsunternehmen gleichermaßen die Möglichkeit, das eigene Handeln im Vergleich mit anderen Unter­nehmen zu überprüfen und Vorteile daraus für sich zu generieren.

Obwohl die Teilnahme der Wasserversorger auf freiwilliger Basis und auf eigene Kosten erfolgt, nehmen bereits seit der dritten Projekt­runde jedes Jahr zahlreiche Unternehmen teil, die zusammen weit über 85 Prozent der Trinkwasserabgabe an Endkunden in NRW reprä­sentieren. In diesem Jahr nahmen 112 Unternehmen teil. Damit ist das Benchmarking Wasserversorgung NRW das bundesweit erfolg­reichste Benchmarking-Projekt. Die hohe Teilnehmerquote belegt zudem das Vertrauen, das zwischen den Wasserversorgungsunter­nehmen und dem Projektdienstleister in den vergangenen 11 Jahren aufgebaut werden konnte.

Die Ergebnisse aus dem Projekt gestatten einen ganzheitlichen Leis­tungsvergleich der Wasserversorgung unter technischen und wirt­schaftlichen Gesichtspunkten, mit dem das Land NRW regelmäßig einen repräsentativen Überblick über den aktuellen Stand der Was­serversorgung erhält: von der Gewinnung bis zur Kundenabrechnung.

Die EWR GmbH beliefert pro Jahr die Remscheider Einwohner mit 6 Mio. Kubikmeter Wasser. Sie unterhält 4 Trinkwasserbehälter, 4 Druckerhöhungsanlagen, 21 Druckminderungsanlagen und ein Leitungsnetz von 464 km Länge.

„Im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses ist die Teilnahme der EWR GmbH ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Sicherstellung einer hohen Versorgungssicherheit und Versorgungs­qualität in Remscheid und dient gleichzeitig zur Verbesserung der betrieblichen Leistungserbringung in technischer und wirtschaftli­cher Sicht“, so Dr. Joachim Frings, Leiter der Abteilung Gas- und Wassernetz bei der EWR GmbH.

EWR GmbH

Prof. Dr. Hoffmann

 

 

Zurück