28.01.2020

Geprüfte Qualität für unsere Kunden

Umweltschutz, Sicherheit, Kundenorientierung und Qualität für zufriedene Kunden

Die Unternehmen im Stadtwerk Remscheid Verbund fühlen sich den Themen Umweltschutz, Sicherheit, Kundenorientierung und Qualität in besonderer Weise verpflichtet. Um kontinuierlich den hohen Stan­dard ihrer erbrachten Dienstleitungen zu gewährleisten, überprüfen regelmäßig externe Gutachter die Funktionsfähigkeit und die ange­strebte kontinuierliche Verbesserung der Qualitätssicherungsmaß­nahmen.

Umweltschutz

Die Stadtwerke Remscheid und die EWR haben den Umweltschutz schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil ihrer Unternehmens­politik gemacht. Konsequenterweise verfügt das Unternehmen be­reits seit Mitte der 1990er Jahre über ein zertifiziertes Umweltmana­gementsystem, das den Anforderungen des internationalen Standards DIN EN ISO 14.001 genügt. Im Dezember 2019 wurde - wie jedes Jahr - ein Umweltaudit mit der Zielsetzung zum Erhalt der Zertifizierung durchgeführt. Dabei geht es um eine unabhängige Einschätzung der Wirksamkeit des Umweltmanagementsystems, das auf eine kontinu­ierliche Verringerung von Umweltbelastungen allgemein und auf eine verbesserte Ressourceneffizienz im Speziellen ausgelegt ist. Dies wird über ein ambitioniertes Umweltprogramm mit klar definierten und messbaren Zielvorgaben und einer Vielzahl o.g. Maßnahmen umge­setzt. Das Zertifikat ist bis zum 01.02.2021 gültig.

Sicherheit

Strom-, Gas-, Wasser- und Kommunikationsnetze sind sehr sensible Infrastrukturbestandteile, deren Sicherheit entscheidend für eine hohe Versorgungssicherheit der EWR-Kunden ist. Kontinuierliche Maß­nahmen garantieren, dass dies auch für die Zukunft gewährleistet ist.

1. Informationssicherheit

Das Informationssicherheitsmanagementsystem (kurz: ISMS) der EWR wurde erstmals zu Beginn des Jahres 2018 erfolgreich nach ISO/IEC 27001, ISO/IEC 27019 sowie dem IT-Sicherheitskatalog der Bundes­netzagentur durch den TÜV Rheinland zertifiziert. Damit erfüllt die EWR die anspruchsvollen Anforderungen des soge­nannten „IT-Sicher­heitsgesetzes“. Dieses Gesetz ist an Unternehmen adressiert, welche die Versorgungssicherheit innerhalb Deutschlands gewährleisten, da diese entscheidend für das Funktionieren des Ge­meinwohls sind. Ziel bei der Einführung und Zertifizierung des ISMS ist es, die Versorgungs­netze gegen Manipulationen, gezielte IT-An­griffe oder Computerviren abzusichern. Dementsprechend standen bei der Zertifizierung die In­formations- und Kommunikationssysteme, die für die Strom- und Gas­netzsteuerung erforderlich sind, im Mittel­punkt. „Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben ist für uns keine Pflichtübung, vielmehr sehen wir das ISMS als eine Chance, unsere ohnehin vorhandenen Aktivitä­ten zur Erhöhung des Sicherheitsni­veaus weiter zu bündeln und zu stärken“, so Dipl.-Ing. Mike Giera, Leiter des Geschäftsbereichs Netze. Die Zertifizierung nach ISMS wird regelmäßig überwacht, die Rezertifizierung wird in diesem Jahr stattfinden.

2. Netzsicherheit

Sicher, zuverlässig und wirtschaftlich: Gute Noten erteilten die ex­ternen Experten der EWR für den Betrieb ihrer Netze und bestätigten damit die hohe Versorgungssicherheit für die Kunden. Schon seit vie­len Jahren unterzieht sich die EWR dem Zertifizierungsverfahren zum Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) in der Energie- und Was­serversorgung der Dachverbände DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) und FNN (Forum Netztechnik/Netzbetrieb im Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.). Das Verfahren muss alle fünf Jahre wiederholt werden, da sich die An­for­derungen, denen die Unternehmen nachkommen müssen, im stän­di­gen Wandel befinden. Unabhängige Auditoren prüften in 2017 auf der Basis eines umfassenden Fragenkataloges mit über 500 Fragen die Or­ganisation und erteilten das Zertifikat für eine sichere Strom-, Gas- und Wasserversorgung. Das Zertifikat ist bis zum 09. Mai 2022 gültig.

3. Sicherheit bei den Bussen

Vielfältige Maßnahmen der Stadtwerke Remscheid zur Verbesserung der Sicherheit in den Bussen tragen erheblich dazu bei, dass das Si­cherheitsgefühl der Fahrgäste im Linien- wie auch im Schulbus­verkehr gestärkt wird und sich das Wohlbefinden sowie die Lebensqualität in Remscheid erhöhen. Die Stadtwerke Remscheid haben bereits seit Jahren ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt und in die Pra­xis umgesetzt, um für eine ständige Verbesserung der Sicherheit der Fahrgäste und der Qualität des ÖPNV zu sorgen.

Zur Erhöhung der Sicherheit unserer Fahrgäste gehört ein Maßnah­menpaket, welches aus zahlreichen Einzelprojekten besteht, die ei­nerseits eng miteinander vernetzt sind und sich außerdem gegenseitig ergänzen:

  • Kontrollierter Einstieg vorne
  • Rundsitzgruppe im hinteren Bereich des Fahrzeugs
  • Videoüberwachung in den Bussen
  • Fahrende Notrufsäulen
  • Einsatz von M+S-Reifen
  • Notbremsassistent, bremst den Bus in der Notsituation bis zum Stillstand ab
  • Abbiegeassistent, um Unfälle beim Abbiegen zu vermeiden
  • Notrufsendemöglichkeit der Fahrerinnen und Fahrer im Falle ei­nes Überfalls

Kundenorientierung & Qualität

Eine ganz besondere Bedeutung nehmen Kundenorientierung und Qualität im H2O ein. Das H2O Sauna- und Badeparadies ist eine der beliebtesten Freizeit- und Wellnessadressen im Bergischen Land und weit darüber hinaus bekannt.

Bereits 2012 wurde die Saunalandschaft mit dem Qualitätssiegel „SaunaPremium“ vom Deutschen Sauna-Bund e.V. ausgezeichnet. Nach einer erneuten Prüfung erhielt das H2O in 2017 das Qualitätssie­gel für weitere drei Jahre. Mit dem liebevoll angelegten „Garten der Sinne“, den großzügig gestalteten Ruhemöglichkeiten, dem Gradier­werk sowie den vielfältigen Saunavarianten überzeugte das Saunapa­radies die Prüfer bereits zum zweiten Mal und erfüllte in vollem Um­fang sämtliche Kriterien. Vor allem bei den Themen Sauberkeit und Aufgüsse konnte gepunktet werden. Die Rezertifizierung bis 2023 steht bereits in den Startlöchern.

Eine weitere Auszeichnung wurde von „ServiceQualität Deutschland“ verliehen. Hierbei handelt es sich um ein branchenübergreifendes Qualitätsmanagement-System, das die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität zum Ziel hat. Nur wer ein hochwertiges und nachhaltiges Angebot gewährleistet, si­chert seinen Erfolg langfristig. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die das umfangreiche System zur Optimierung und Steigerung von Ser­vicequalität in ihrem Haus einführen. Im Jahr 2017 hat das H2O diese Auszeichnung zum 1. Mal erhalten und im Dezember 2019 erfolgreich um weitere 2 Jahre „verlängert“.

Erfreulich war auch eine Auszeichnung des H2O durch die „Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien“ (Berlin) mit dem Prädikat „Her­ausragend“. Damit gehört das H2O zu den 50 besten Freizeitbädern Deutschlands. Die Saunalandschaft wurde zudem mit „Besonders Empfehlenswert“ vom Saunaführer betitelt, einer umfangreichen Sammlung sämtlicher Sauna- und Wellnessanlagen in Deutschland – in jeder Buchhandlung erhältlich.

Über den 5. Platz im „Top-100-Ranking“ konnte sich das H2O im ver­gangenen Herbst freuen. Die Plattform „Travelcircus“ hat 706 Ther­men unter die Lupe genommen und das H2O mit dem Top Thermen Award ausgezeichnet.

Die genannten Auszeichnungen und Qualitäts-Siegel bestätigen all die Bemühungen und Anstrengungen, die das H2O-Team unternimmt, um die hohen Erwartungen der Gäste zu erfüllen und ihnen einen mög­lichst schönen und angenehmen Aufenthalt zu bieten.

 „Wir wollen in allen Unternehmensbereichen Dienstleistungen ent­wickeln und anbieten, die unseren Kunden eine hohe Versorgungssi­cherheit und geprüfte Qualitätsstandards - verbunden mit dem effi­zienten Umgang mit Ressourcen - garantieren. Den Maßstab für die Qualität unserer Leistungen setzen die Kunden, denn nur zufriedene Kunden sichern als Partner den wirtschaftlichen Erfolg unseres Un­ternehmensverbundes“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäfts­führer des Stadtwerke Remscheid Verbundes.

EWR GmbH

Prof. Dr. Hoffmann  

Zurück