21.04.2020

Stadtwerke Remscheid Verbund – der starker Impulsgeber vor Ort

Wirtschaftliche Schubkraft von jährlich 35 Mio. Euro und Arbeitsplätze für Remscheid

Bereits im Jahr 2010 beauftragte der Stadtwerke Remscheid Ver­bund erstmals das unabhängige Eduard Pestel Institut aus Hannover mit der Durchführung einer Studie, um die regionalwirtschaftliche Bedeutung des Stadtwerke Remscheid Verbundes zu ermitteln. Die EWR, die Stadt­werke Rem­scheid, das H2O und die PSR leisteten bereits vor neun Jahren einen wertvollen Beitrag für die Stadt Remscheid. Im Jahr 2019 wurde die Studie wiederholt und es bestätigte sich erneut, dass die Unternehmensgruppe ein starker Impulsgeber für Remscheid ist.

Was genau beinhaltet die Studie?

Mit Hilfe der Pestel-Studie sollten folgende grundlegende Fragen be­antwortet werden.

  1. In welchem Umfang bezieht der Stadtwerke Remscheid Un­ternehmensverbund Güter und Dienstleistungen aus der Stadt Remscheid und welche wirtschaftliche Schubkraft wird durch das lokale Dienstleistungsunternehmen ausgelöst?
  2. Welche Beschäftigungseffekte entstehen in der Stadt Rem­scheid durch den Stadtwerke Remscheid Verbund, d.h. wie viele Arbeitsplätze werden in Remscheid gesichert?

Zur Untersuchung gehörte es, die nachfragewirksamen Impulse durch die Unternehmen im Stadtwerke Remscheid Verbund zu erheben und dadurch ausgelöste volkswirtschaftliche Effekte in der Stadt Rem­scheid zu ermitteln. „Durch die Ergebnisse sehen wir uns mehr als bestätigt. Ob Stärkung der lokalen Wirtschaft oder Sicherung von Ar­beitsplätzen, der Stadtwerke Remscheid Verbund sorgt für Schub­kraft in Remscheid, denn unser Herz schlägt hier, weil wir hier zu Hause sind“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer des Stadtwerke Remscheid Verbundes.

Wirtschaftliche Schubkraft von rd. 35 Mio. Euro für Remscheid

Dass die reine Geschäftstätigkeit des Stadtwerke Remscheid Verbun­des ein enormer Gewinn für Remscheid ist, bestätigen erneut die Er­gebnisse der Studie. Ob als Steuerzahler, als starker Investor in Rem­scheid sowie als Auftraggeber für ortsansässige Unternehmen und Handwerksbetriebe, durch die wirtschaftlichen Verflechtungen profi­tieren Bürger, Unternehmen, Kommune und das gesamte lokale Um­feld in hohem Maße von den Aktivitäten des Unternehmensverbundes. Laut Studie gingen durch den Unternehmensverbund im Jahr 2010 ins­gesamt Nachfrageimpulse von jährlich 30 Mio. Euro auf die Stadt Remscheid aus. Im Jahr 2019 sind dies fast 35 Mio. Euro, also ein Zuwachs um rd. 17 Prozent. Damit ist der regionale Infrastruktur­dienstleister ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Remscheid.

Jeder unserer Arbeitsplätze sichert einen weiteren Job in Remscheid

Der Stadtwerke Remscheid Verbund trägt auch Verantwortung für Mitarbeiter und Arbeitsplätze. Im Jahresdurchschnitt waren im Un­ternehmen 565 Mitarbeiter direkt beschäftigt. Indirekt werden durch den Erwerb von Waren und Dienstleistungen bei Remscheider Unter­nehmen weitere 500 Arbeitsplätze in Remscheid gesichert, somit ins­gesamt 1065 Jobs hier in der Stadt. „Unterm Strich bleibt festzuhal­ten: Jeder direkt Beschäftigte in unseren Unternehmen zieht in Remscheid einen weiteren Arbeitsplatz nach sich. So werden durch den Stadtwerke Remscheid Verbund vor Ort insgesamt über 1.000 Ar­beitsplätze geschaffen. Dieser wichtige Beschäftigungseffekt für Remscheid kann sich sehen lassen“, ergänzt Geschäftsführer Prof. Dr. Hoffmann.

 

EWR GmbH

Prof. Dr. Hoffmann

 

 

Zurück