E-Mobilität

DIE MOBILITÄT DER ZUKUNFT IST ELEKTRISCH – IN REMSCHEID SCHON HEUTE.

Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch – in Remscheid schon heute.
E-Mobilität ist das Thema, das die Menschen in Remscheid nachhaltig elektrisiert. Jedes E-Auto mehr ist ein Beitrag für ein gutes  Klima. Als der lokale Energieanbieter Nr. 1 stehen wir auch zu diesem Zukunftsthema bereit. Mit Fachwissen, Kompetenz und praktischen und ökologischen Lösungen für jeden Bedarf. 

Ganz gleich, ob privat oder geschäftlich, ob als Mieter oder Eigentümer, ob für kleine, mittlere oder große Unternehmen – unsere Angebote zur E-Mobilität reichen von der E-Bike-Förderung über günstige Wallbox-Pakete bis zur professionellen Ladeinfrastruktur. Und das alles natürlich mit den passenden Ökostrom-Ladetarifen der EWR.

Die Ladestationen auf einen Blick

Rund 200 Ladepunkte für Elektroautos hat die EWR gemeinsam mit dem lokalen Elektrohandwerk bereits in Remscheid seid 2018 bei Kunden installiert. Viele davon in privaten Haushalten, aber auch bei gewerblichen Kunden kommt die E-Mobilität nachhaltig in Schwung. Das Ladenetz wächst praktisch wöchentlich – bestimmt finden Sie einen Ladepunkt in der Nähe oder auf Ihrer Fahrtstrecke. Bis 2025 ist die Installation von weiteren 200 Ladepunkten im halb-/öffentlichen Bereich in Remscheid geplant.

Auch das Laden Ihres Elektrofahrrads ist an folgenden Ladestationen möglich:

  • H2O, Am Hackenberg (Schlüssel erhältlich im H2O)
  • Lennep Marktplatz (Schlüssel erhältlich im Alter Markt 2 und 4 und Berliner Straße 5)

Während der Öffnungszeiten erhalten Sie an den genannten Fahrrad-Ladestationen Schlüssel, um das Schliessfach mit Steckdose für Ihren Akku zu öffnen. Während des Ladens kann das Ladegerät sicher im Kasten verschlossen und das Fahrrad am Klappbügel angeschlossen werden.

Das Laden an diesen genannten Ladesäulen mit 100% Ökostrom ist für Sie derzeit kostenfrei!

EWR Remscheid Ladesäulen Karte

Schnell zu den richtigen Fakten: Wir helfen Ihnen weiter.

Sie planen den privaten Einstieg in die Elektromobilität? Wir bringen Licht in den Dschungel der vielen Infos und Fakten – von der Ladekapazität Ihres Automodells über Umweltbonus und Förderprogramme bis zur Wallbox-Installation gilt es, einiges zu beachten. Was als Eigenheimbesitzer einfacher ist, kann als Miteigentümer oder als Mieter in einer Wohnanlage ganz schön kompliziert werden.

Dafür bieten wir Ihnen den EWR*E-Mobilitäts-Check an. Auf Wunsch vereinbaren wir einen Termin bei Ihnen vor Ort, schauen uns gemeinsam die Gegebenheiten an und besprechen die Möglichkeiten. Aktuell natürlich unter sorgfältiger Einhaltung aller Hygieneregeln! 

Was muss ich beachten, als...

Eigenheimbesitzer

Als Besitzer eines Eigenheims haben Sie grundsätzlich die allerbesten Möglichkeiten, eine eigene Lademöglichkeit für Ihr E-Auto zu installieren. Ideal für den Einbau einer Wallbox ist natürlich eine Garage oder ein Carport. Meist müssen neue Leitungen verlegt, oder auch oft ein gesonderter Zähler für die Erfassung des Stromverbrauchs zum Ladetarif installiert werden. Falls Sie gerade dabei sind, ein Haus zu bauen oder einen Bau planen, kann es clever sein, schon heute entsprechende Leitungen oder Leerrohre zu verlegen, damit Ihr Neubau zukunftssicher wird. All das und noch viel mehr besprechen Sie am Besten beim EWR*E-Mobilitäts-Check mit unseren E-Mobilitäts-Fachleuten.

Eigentümer einer Eigentumswohnung

Jeder Wohnungseigentümer kann die Genehmigung für den Einbau einer Ladevorrichtung in der Tiefgarage oder auf seinem Parkplatz auf dem Gelände der Wohnanlage verlangen. Die anderen Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft können lediglich über die Art der Durchführung der Baumaßnahme mitbestimmen, bspw. wie der Ladestrom gezählt und abgerechnet wird. Fragen Sie unser E-Mobilitäts-Team gerne nach dem aktuellen Stand der Dinge – wir haben stets Zugriff auf den offiziellen Informationsstand. Gerne machen wir Ihnen vorab ein Angebot über einen EWR*E-Mobilitäts-Check.

Mieter

Auch für Mieter ist es nun deutlich leichter, den Einbau einer Wallbox durchzusetzen. Dafür sorgen Anpassungen und Harmonisierungen im Mietrecht. Mieter haben ab sofort einen Anspruch darauf, in der Tiefgarage oder auf dem Grundstück des Hauses eine Ladesäule zu installieren. Dennoch kann es sinnvoll sein, sich mit anderen Interessenten abzustimmen und das Gespräch zu suchen. Das führt im Idealfall auch dazu, dass die Kosten für den Einzelnen sinken. In jedem Fall versorgen wir Sie gerne mit aktuellen Informationen, machen Ihnen ein Angebot für einen EWR*E-Mobilitäts-Check.

Gute Nachrichten für Mieter: Rechtsanspruch auf eine Wallbox.

Das ist eine gute Nachricht für alle Mieter und Wohnungseigentümer in Mehrfamilienhäusern, die eine Ladestation am eigenen Auto-Stellplatz installieren wollen. Bisher waren sie bei der Frage nach der Installation einer Wallbox vom guten Willen ihres Vermieters bzw. der Zustimmung der Eigentümergemeinschaft abhängig. Zum Jahresende ist das ‚Gesetz zur Förderung der Elektromobilität und zur Modernisierung des Wohnungseigentumsgesetzes und zur Änderung von kosten- und grundbuchrechtlichen Vorschriften (Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG)‘ in Kraft getreten. Klingt bürokratisch, hat aber eine klare Aussage: Wohnungseigentümer und Mieter haben ab sofort einen Anspruch darauf, in der Tiefgarage oder auf dem Grundstück des Hauses eine Ladesäule zu installieren. Voraussetzungen sind: ein fester eigener Stellplatz. Und die Kostenübernahme für Anschaffung, Installation und Unterhalt der Ladestation.

EWR Gewerbekunde Förderung

Sie planen für Ihr Unternehmen den Einstieg in die nachhaltige Mobilität der Zukunft? Wir bieten Expertise und Erfahrung mit E-Mobilitäts-Lösungen aller Größenordnungen. Von der Ladesäule vor Ihrem Geschäft über Flotten-Konzepte bis zu Ladekarten-Systemen mit Backend-Anbindung: Unsere Spezialisten erarbeiten für Sie und mit Ihnen Lösungen, die speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Die löwenstarken Wallbox-Pakete für den gewerblichen Einsatz.

Ob Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistung oder verarbeitendes Gewerbe: Mit einer oder mehreren Ladestation setzen Sie ein Zeichen für moderne, nachhaltige Kundenorientierung. Ihre Kunden und Besucher laden ihre E-Autos – je nach Auslegung kostenfrei oder kostendeckend. Für Ihre gewerblichen Ladestationen bieten wir Ihnen individuelle Rundum-Sorglos-Pakete. In Sachen Kosten kommt es dabei auf die Anforderungen und Möglichkeiten bei Ihnen vor Ort an. 

Die beim E-Check bei Ihnen vor Ort ermittelten notwendigen Zusatzarbeiten können auf Wunsch individuell bei uns beauftragt werden. Die Ausführung inklusive aller Nebenarbeiten von Eletroinstallation bis Tiefbau erfolgt in Kooperation mit lokalen Handwerksbetrieben.

Die löwenstarken Wallbox-Pakete.

Die Pakete unterscheiden sich je nach Anforderungen und Installationsmöglichkeiten vor Ort. Unsere Übersicht zeigt Ihnen die Leistungen, dazu die möglichen Förderungen für Privat – und den finanziellen Eigenanteil.

Für Ihre Ladestation bieten wir Ihnen individuelle Rundum-Sorglos-Pakete. Der finanzielle Aufwand richtet sich  nach Ihren Anforderungen und Installationsmöglichkeiten vor Ort. Auch hier zeigt Ihnen unsere Modellrechnung beispielhaft mögliche Leistungen, dazu die aktuellen Fördersummen. 

 

Beispielrechnung EWR*Wallbox:

Angebot

Angebotspreis EWR*Wallbox brutto1,2

868 €

Angebotspreis EWR Montageplatte brutto1,2

95 €

Angebotspreis EWR für die Installation der  Wallbox mit 11kW Leistung brutto1,2,4

1200 €

Gesamtkosten brutto ohne Förderung                                                                            

2163 €

Ihre einmalige EWR-Förderung

200 €

Gesamtkosten brutto

1963 €

1  Preise mit Stand 28.04.2021, Änderungen möglich, daher sind die angegebenen Preise freibleibend.

2  Die Installation der Wallbox und die Arbeiten an der Elektroinstallation müssen durch ein in das Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenen Betrieb durchgeführt werden

3 Als Kunde unserer Tarife EWR*STROM NATUR oder EWR*STROM E-MOBILITÄT (100 % Ökostrom), erhalten Sie beim Kauf unserer EWR*Wallbox eine einmalige Förderung in der Höhe von 200,- € brutto.

4  Erfahrungswert für die Elektroinstallation mit ca. 15 m Leitungslänge, Absicherung, max. 2 Wanddurchbrüche ohne Tiefbauarbeiten (wir erarbeiten gerne ein individuelles Angebot abgestimmt auf Ihr Projekt) 

 

*Die EWR GmbH übernimmt keine Gewähr in welcher Höhe die Fördermittel gewährt werden.

Förderungen - Wir helfen Ihnen weiter!

Als Gewerbetreibender erhalten sie in NRW bis zu 5.000€ Förderung pro öffentlichen Ladepunkt.

Profitieren Sie auch als Privatkunde von unserem attraktiven Investitionskostenzuschuss. Als Kunde unserer Tarife EWR*STROM Natur oder EWR*STROM E-Mobilität (100 % Ökostrom), erhalten Sie beim Kauf unserer EWR*Wallbox eine einmalige Förderung von 200,00 € brutto.

Fördermöglichkeiten - Gewerbe

Gewerbe Förderung

Die Unterstützung der Landesregierung über progres.nrw „Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ schafft eine attraktive Möglichkeit in Form von Zuschüssen Ihre Firmenfahrzeuge oder die gesamte Flotte auf dem eigenen Betriebs- oder Firmengelände zu laden. Für die Installation der Ladeinfrastruktur gibt das Land bis zu 50 Prozent der Kosten dazu, maximal 2.000 Euro pro steuerbarem nicht öffentlich zugänglichem und maximal 5.000 Euro pro öffentlich zugänglichem Ladepunkt – übrigens ist Ladetechnik für die Mitarbeiterparkplätze auch förderfähig.

Als Zuwendungsfähige Ausgaben gelten:

  • Ladesäule beziehungsweise Wallbox, angeschlagenes Kabel, Leistungselektronik
  • Lastmanagement bei mehreren Ladepunkten
  • Energiemanagementsysteme
  • Kennzeichnung, Parkplatzmarkierung
  • Anfahrschutz, Beleuchtung
  • Tiefbau, Fundament, Wiederherstellung der Oberfläche
  • Montage und Inbetriebnahme
  • Netzanschluss
  • Ertüchtigung eines bestehenden Netzanschlusses

EWR*E-Mobilitäts-Check bei Ihnen vor Ort!

In Remscheid nur bei der EWR: Bevor Sie mit den Überlegungen zur Installation einer Wallbox starten, lassen Sie die Fachleute von der EWR an den Start, in der aktuellen Situation selbstverständlich unter strenger Einhaltung aller Hygienevorschriften. Wir kommen zu Ihnen und überprüfen gemeinsam, wie Ihre Pläne optimal realisiert werden können. Sie erhalten einen genauen Überblick über notwendige und empfehlenswerte Arbeiten.

Löwenstarkes "Rundum-Sorglos-Paket":


Sie möchten zuhause eine Wallbox installieren – haben aber keine Zeit oder Lust, sich mit den Details zu beschäftigen? Dann ist unser Rundum-Sorglos-Paket genau das Richtige für Sie! Alles aus einer Hand, mit einem Ansprechpartner und einer Rechnung: Der Komplettservice, durchgeführt von lokalen Handwerksbetrieben bzw. Rahmenvertragspartnern, bietet Ihnen die fachgerechte Planung, Installation und Inbetriebnahme Ihrer EWR Wallbox. Und Sie können sich ganz entspannt auf den ersten Ladevorgang für Ihr E-Auto freuen.

Termin vereinbaren

Anrede*

Datenschutzhinweis

Ihre Ansprechpartner:

Marcel Obst

Energieberatung und Contracting

02191 - 16-4542

Tim Folger

Energieberatung und Contracting

02191 - 16-4684

Weitere Informationen

FAQ - Häufig gestellte Fragen!

Sie haben Fragen rund um den Themenbereich E-Mobilität? Wir haben für Sie erste Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ = engl. für Frequently Asked Questions) anderer Kunden zusammengestellt. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung, die Kontaktmöglichkeiten finden Sie weiter oben.

 

Gibt es einen speziellen Stromtarif fürs Laden meines E-Autos an meiner Wallbox?

Ja, die EWR bietet Ihnen den speziellen Ökostrom-Ladetarif EWR*STROM E-Mobilität. Damit tanken Sie 100 % zertifizierten Ökostrom aus 100 % Wasserkraft, zum günstigen 1-Jahres-Festpreis! Das Laden mit Ökostrom ist übrigens eine der Voraussetzung für die staatliche Förderung Ihrer Wallbox. Direkt zum Tarif.

 

Welche Stecker gibt es?

Als europaweiter Standard hat sich der dreiphasige Typ 2-Stecker durchgesetzt. Er funktioniert an fast allen Wallboxen und öffentlichen Ladesäulen. Die öffentlichen Schnelllader mit theoretischen Ladeleistungen bis 350 kW arbeiten mit den etwas größeren CCS-Steckern.

 

Hab mein’ Wagen vollgeladen? Wie lange hat´s denn gedauert?

Früher war alles einfacher: Tankrüssel rein, nach 2 bis 5 Minuten war der Tank wieder voll. Mit Elektriziät geht das noch nicht so schnell. Aber wie schnell denn nun? Drei Faktoren beeinflussen die Ladezeiten: die Batteriekapazität des Fahrzeugs, die Ladetechnik des Autos und die Ladeleistung der Ladestation. Nur wenige hochpreisige Modelle können an speziellen 800 Volt-Ladestationen mit bis zu 270 kW Ladeleis-tung in weniger als einer halben Stunde wieder auf 80 % geladen werden. An einer Ladesäule mit 22 kW AC-Leistung ist ein E-Fahrzeug in rund zwei Stunden wieder auf 80 %. Da reicht eine mittellange Kaffeepause oder ein Einkauf im Supermarkt schon mal für weitere 100 km Reichweite. Die staatlich geförderten 11 kW Wallboxen stellen die Ideal-Lösung für den privaten Bereich dar. Eine Wallbox mit 3,7 kW Ladeleistung reicht fürs entspannte Laden über Nacht. Sie sehen – es gibt viele Variablen. Fragen, die das EWR-Team gerne beantwortet.

 

Warum muss man eine Wallbox anmelden?

Netzbetreiber und Stromversorger müssen wissen, wieviel Strom in dem jeweiligen Versorgungsgebiet entnommen werden kann. Nur so ist sichergestellt, dass die Netzkapazität ausreicht.

 

Kann ich meine Wallbox nicht auch selbst anschließen?

Man kann zwar die Wallbox ganz normal im Handel oder Online kaufen. Die Installation darf aber aus Gründen der Netzsicherheit nur ein Elektriker übernehmen! Bitte auch an die Versicherung denken: Der Nachweis der ordnungsgemäßen Installation und Abnahme durch einen Elektrofachbetrieb ist im Schadenfall in der Regel eine Voraussetzung für etwaige Zahlungen.

 

Welche Förderungen gibt es für meinen Umstieg auf E-Mobilität?

Für Ihre persönliche Energiewende können Sie im Idealfall von bis zu 3 Förderquellen profitieren: Bis zu 9000 € „Innovationsprämie“ reduzieren den Kaufpreis bei der Anschaffung eines E-Autos. Für privat genutzte Dienstwagen gilt der reduzierte Steuersatz von 0,5 bzw. 0,25 % statt 1 % des Bruttolistenpreises. Und als EWR-Kunde die spezielle Wallbox-Förderung von 200 €. Übrigens: E-Autos sind für 10 Jahre ab Erstzulassung von der Kfz-Steuer befreit.

 

Kann ich als Besitzer einer Eigentumswohnung eine Wallbox anbringen?

Seit 1.12.2020 hat jeder Wohnungseigentümer das Recht, auf dem Gemeinschaftsgrundstück oder in der Tiefgarage eine eigene Wallbox zu installieren. Laut neuem Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz braucht es dazu nicht mehr die Zustimmung der Eigentümerversammlung. Die Kosten trägt allerdings komplett der Eigentümer.

 

Wie kann ich als Mieter eine Wallbox bekommen?

Nach dem seit 1.12.2020 geltenden neuem Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz darf auch ein Mieter eine Wallbox an seinem (fest gemieteten) Parkplatz errichten. Der Vermieter muss das gestatten, allerdings trägt der Mieter selbst alle Kosten – kann aber auch selbst die KfW-Förderung beantragen.

 

Ich habe ein neues Elektroauto. Wie kann ich an den öffentlichen Ladesäulen in Remscheid tanken?

Ab Mitte des Jahres dürften wir von der Stadt die Genehmigung erhalten, auf öffentlichen Raum in den nächsten Jahren schrittweise 100 Ladepunkte aufzubauen. Zur Überbrückung hält die EWR bis dahin für alle Interessenten (auch Fremdkunden) einen speziellen, kostenfreien Service vor: Für die öffentlichen Ladestationen Emil-Nohl-Straße (24 Stunden/7 Tage die Woche) und Möbelmarkt Knappstein (Mo-Fr tagsüber von 8-18 Uhr) stehen jeweils zwei kostenfreie Lademöglichkeiten zur Verfügung (Leistung jeweils 2 x 22 kW AC/Wechselstrom Typ 2 Stecker). Um den Ladevorgang zu beginnen und sich später nach dem Ladevorgang oder zu dessen Unterbrechung wieder abzutrennen, einfach eine gültige Kreditkarte vor das markierte Anmeldepanel der Ladesäule halten und sich freischalten. Der Ladevorgang beginnt automatisch.

 

Wie lange dauert es noch, bis die EWR ihr öffentliches Ladenetz in Remscheid auf- und ausbaut?

Im privaten Bereich hat die EWR in den letzten anderthalb Jahren bereits rund 200 Ladepunkte aufgebaut. Für den öffentlichen Bereich sind eine ganze Reihe von öffentlichen Ladestandorten gemeinsam mit der Stadt erarbeitet und vorgeschlagen worden. Da diese in öffentlichem Raum errichtet werden sollen, fließen diese in die jetzt beginnenden und bis Mitte Juni reichenden Abstimmungstermine mit der Stadt und sonstigen Gremien ein. Konkret erfolgt eine Abstimmung mit den vier Bezirksvertretungen Remscheids, in mehreren städtischen Ausschüssen und schließlich auch im Rat Mitte Juni. Nach Freigabe durch den Rat Mitte Juni können wir mit den Bestellungen der Hardware und der Umsetzung beginnen.

 

Ich hätte gern eine Ladekarte, wo erhalte ich die?

Die in Remscheid derzeit verbaute Ladetechnik wird komplett gegen neue moderne Technik mit einfacher, barrierefreier Zugangsmöglichkeit via Smartphone ausgetauscht. Daher gibt es keine Ladekarten mehr für die bestehende, auszutauschende Technik. Als kundenfreundliche Übergangslösung ist an den beiden vorgenannten Ladesäulen mit 4 Ladepunkten der Zugang via gültiger Kreditkarte möglich.

 

Ich bekomme bald mein neues Elektroauto. Bieten Sie auch Wallboxen oder sonstige Ladetechnik an?

Ja, die EWR bietet sowohl Ladetechnik in Form von Wallboxen/Ladesäulen als auch die Installation durch ein Fachunternehmen im Verkauf an.

 

Ich brauche für mein neues Elektroauto alles, von der Wallbox, die Installation bis zum Ökostrom und eine Förderung. Bieten Sie hier etwas an?

Die EWR bietet hierfür eine nur bei der EWR in Remscheid erhältliches Komplettpaket an: ein Rundum-Sorglos-Paket mit umfassender Beratung zur Auswahl der geeigneten Ladetechnik, Lieferung der Hardware inkl. Installation, der Fördermittelberatung, den EWR-Ökostrom-Tarif oder den günstigen Fahrstromtarif der EWR – und obendrein eine spezielle EWR-Förderung von 200 €.

 

Muss ich meine Wallbox beim Energieversorger anmelden?

Ladeeinrichtungen unterliegen einer Anzeige-/Anmeldepflicht beim Netzbetreiber (EWR GmbH).

Alle Ladeeinrichtungen müssen über das Formular Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge angemeldet werden EWR Netze - Anmeldung Elektromobilität (ewr-netze-remscheid.de)

Anmeldepflicht bis 12 Kilowatt bzw. 12 kVA:

Für Ladeeinrichtungen mit einer Bemessungsleistung bis 12 kVA besteht eine Anmeldepflicht. Eine Zustimmung (Genehmigung) der EWR GmbH ist nicht erforderlich. Achtung: Sind mehrere Ladeeinrichtungen am Netzanschluss vorhanden, ist die Summenbemessungsleistung aller Ladeeinrichtungen ausschlaggebend.

Zustimmungspflicht größer 12 Kilowatt bzw. 12 kVA:

Für eine oder mehrere Ladeeinrichtungen mit einer (Summen-)Bemessungsleistung größer 12 kVA besteht eine Zustimmungspflicht der EWR GmbH.

 

Wann muss ich meine Wallbox bei der Bundesnetzagentur anmelden?

Wenn Sie Betreiber von öffentlich zugänglichen Normal- und Schnellladepunkten sind, müssen Sie diese der Bundesnetzagentur schriftlich oder elektronisch anzeigen (nach § 5 Abs. 1 und Abs. 4 S. 2 LSV). Bundesnetzagentur - Meldung von Ladepunkten

Die Anzeige über den Aufbau muss mindestens vier Wochen vor dem geplanten Beginn des Aufbaus von Ladepunkten erfolgen. Die Inberiebnahme bzw. die Außerbetriebnahme von Ladepunkten muss unverzüglich angezeigt werden.

PREISBLATT Privat- und Gewerbekunden
VERTRAGSABSCHLUSS

Vertragsunterlagen zum Ausdrucken:
(Hinweis: Beschreibbare PDFs sind nur mit dem Browser Mozilla Firefox ab Version 19 möglich; anderenfalls bitte das PDF downloaden und im Adobe Reader öffnen, um dies auszufüllen.)

Vertrag EWR*STROM E-Mobilität mit Stand: 01.01.2021  (2 MB)

VERTRAGSINFORMATIONEN
  • Der Vertragsschluss und der Lieferbeginn werden nach Vertragseingang und nach Herstellung der zählertechnischen Voraussetzung (separate Messlokation nötig) in der Vertragsbestätigung mitgeteilt. Die Lieferung beginnt frühestens ab dem 01.01.2021.
  • Der Strompreis setzt sich aus den in den Preisblättern dargestellten Preisbestandteilen zusammen und ist bis zum 31.12.2021 fest vereinbart. Preisänderungen nach Ablauf von 12 Monaten bleiben vorbehalten.
  • Der Vertrag hat eine Grundlaufzeit bis zum 31.12.2021. Er verlängert sich stets um weitere 12 Monate, wenn dieser nicht mit einer Frist von zwei Monaten zum jeweiligen Laufzeitende in Textform gekündigt wird.
  • Gewährleistungs- und Rücktrittsrechte richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  • Wartungsdienste werden nicht angeboten.
  • Pauschalen und Rechnungen können per SEPA-Basislastschriftverfahren, Überweisung oder Dauerauftrag beglichen werden.
  • Ansprüche bei Versorgungsstörungen können beim jeweiligen Netzbetreiber geltend gemacht werden. (§ 18 Niederspannungs-Anschlussverordnung)
  • Lieferantenwechsel erfolgen zügig im Rahmen der gesetzlichen Frist und unentgeltlich.
  • Beanstandungen werden durch unsere Kundenberater und darüber hinaus durch unser Beschwerdemanagement bearbeitet. Ferner stehen Haushaltskunden der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur sowie die Schlichtungsstelle Energie e.V. zur Verfügung.
  • Es gilt die Stromgrundversorgungsverordnung (StromGVV) sowie die Ergänzenden Bedingungen der EWR GmbH. Diese finden Sie u. a. in den "Downloads".

Wir haben die wichtigsten Daten, Fakten, Hinweise und Erklärungen für Sie zum Herunterladen bereitgestellt. Diese finden Sie hier unter "Downloads".

DOWNLOADS

(Hinweis: Beschreibbare PDFs sind nur mit dem Browser Mozilla Firefox ab Version 19 möglich; anderenfalls bitte das PDF downloaden und im Adobe Reader öffnen, um dies auszufüllen.)

Vertrag EWR*STROM E-Mobilität mit Stand: 01.01.2021  (2 MB)

Förderantrag Wallbox mit Stand: 24.03.2021  (99 KB)

Förder-Richtlinien mit Stand: 24.03.2021  (145 KB)

Antrag auf Nutzung der EWR-Ladestationen mit Stand: 01.06.2018  (2 MB)

Aktuelle Produkt- und Preisinfo STROM für Privatkunden mit Stand: 01.04.2021  (3 MB)

Aktuelle Produkt- und Preisinfo STROM für Gewerbekunden mit Stand: 01.04.2021  (3 MB)

Ergänzende Informationen zu Ihrer Rechnung mit Stand: 01.11.2020  (139 KB)

Stromgrundversorgungsverordnung (StromGVV) mit Stand: 14.03.2019  (561 KB)

Ergänzende Bedingungen der EWR GmbH für die Belieferung mit Strom bzw. Erdgas mit Stand: 01.04.2012  (89 KB)

Energieträgermix der EWR GmbH mit Stand: 01.11.2020  (68 KB)

Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats  (1 MB)

Bankverbindung für Rückerstattung von Guthaben  (1 MB)

WIR SIND FÜR SIE DA!

Sollten Sie Fragen haben, ist unser Kundenservice persönlich in unserem ServiceCenter im Allee-Center oder kostenlos telefonisch unter 0800 0 164 164 erreichbar.

Sagen Sie uns, wenn’s mal nicht passt!
Bei allen Bemühungen kann es natürlich auch einmal vorkommen, dass Sie mit unseren Lieferungen und Leistungen nicht zufrieden sind. Dann sagen Sie uns bitte, wo genau es aus Ihrer Sicht hapert. Denn: Nur wenn wir die Schwachstellen und Fehler kennen, können wir daran gehen, die Situation für Sie und für uns alle zu verbessern. Bitte kontaktieren Sie immer zunächst unseren Kundenservice – persönlich in unserem ServiceCenter im Allee-Center oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 0 164 164. In der Regel können wir Ihr Problem hier schon klären. Darüber hinaus steht Ihnen unser Beschwerdemanagement telefonisch unter der ebenfalls kostenlosen Rufnummer 0800 216 42 22 zur Verfügung.

Für Privatkunden: VERBRAUCHERSERVICE BUNDESNETZAGENTUR

Haben Sie weitergehenden Informationsbedarf, gibt Ihnen der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur Auskünfte über das geltende Recht, Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Gas.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas,
Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Verbraucherservice
Postfach 8001
53105 Bonn
Telefon: 030 22 480 - 500
Telefax: 030 22 480 - 323
Internet: www.bundesnetzagentur.de
E-Mail: verbraucherservice-energie@bnetza.de

Für Privatkunden: SCHLICHTUNGSVERFAHREN

Zur Beilegung von Streitigkeiten nach § 111 a EnWG kann ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle Energie beantragt werden. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich an unser Unternehmen gewandt haben und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde. Unser Unternehmen ist zur Teilnahme am Schlichtungsverfahren der Schlichtungsstelle Energie (Sparten Strom und Gas) verpflichtet. Unser Unternehmen nimmt darüber hinaus an keinem Verbraucherstreitbeilegungsverfahren teil (z. B. in den Sparten Wasser und Wärme).

Schlichtungsstelle Energie e.V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin
Telefon: 030 27 57 240 - 0 
Telefax: 030 27 57 240 - 69
Internet: www.schlichtungsstelle-energie.de 
E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de

Für Privatkunden: HINWEIS AUF OS-PLATTFORM

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, abrufbar unter folgender Internetseite:
https://ec.europa.eu/consumers/odr
Für die Sparten Strom und Gas sind wir zur Teilnahme verpflichtet. Im Übringen sind wir weder verpflichtet noch bereit, an dem Schlichtungsverfahren teilzunehmen.